• Dr. med. Michael Ritzow

    Dr. med. Michael Ritzow

    • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Fußchirurg/Hauptoperateur, Chirotherapie, Sportmedizin, Akupunktur, Röntgenfachkunde

    • in Berlin-Buch geboren

    • Allgemeine zehnklassige Oberschule

    • Leistungssport Judo: Samura Oranienburg, ASK Frankfurt/Oder

    • Berufsausbildung Maschinenbauer mit Abitur

    • Wehrdienst in der ehem. NVA, OHS der LStK, Artill.

    • Pflegerische Hilfskraft KH Prenzlauer Berg, Unfallchirurgie, Ausbildung zum Krankenpfleger

    • Studium der Humanmedizin, Humboldt-Universität, Charité

    • Praktisches Jahr, Innere Medizin: University Stellenbosch, Republic of South Africa

    • Praktisches Jahr, Chirurgie: Herzchirurgische Klinik, Charité Berlin, Humboldt-Universität, Prof. Dr. Konertz

    • Praktisches Jahr, Orthopädie: Park-Klinik-Weißensee, Berlin,
      Chefarzt: Prof. Dr. B. Paul

    • Sportmedizinische Wettkampfbetreuung Taekwondo (Humboldt Universität Unisport), Mattenarzt Judo, Mannschaftsarzt Fußball (FC Veritas 96 Berlin)

    • Arzt im Praktikum, Immanuel-Krankenhaus, Rheumaorthopädische Klinik, Chefarzt: Prof. Dr. M. Sparmann

    • Assistenzarzt, Krankenhaus Herzberg, Chirurgische Abteilung, Chefarzt: Dr. Gaebel, Schwerpunkt: Traumatologie

    • Verteidigung der Promotionsschrift in der Medizinischen Fakultät Charite Berlin, Klinik für Chirurgie, Chefarzt: Prof. Dr. Müller, Prädikat: cum laude

    • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik für Allgemein-, Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie der Charité Berlin, Prof. Müller, Schwerpunkte: Intensivstation, Traumatologie

    • Assistenzarzt in der Praxis für Orthopädie/Unfallchirurgie,
      Dr. med. Detlev Rogmans, Berlin, Schwerpunkt: Fußchirurgie

    • Assistenzarzt und Facharzt für Orthopädie, Krankenhaus Wriezen, Orthopädische Abteilung, Chefarzt Dr. med. Hommel, Schwerpunkt operative Orthopädie: Sportmedizin/Sporttraumatologie, Knie- und Hüft-Endoprothetik, Artroskopie von Schulter, Knie- und Sprunggelenken, Navigation bei Knie TEP Implantationen, Unfallchirurgie, Rettungsmedizin

    • Anerkennung als Facharzt für Orthopädie durch die Ärztekammer Land Brandenburg in Cottbus

    • als Facharzt für Orthopädie und (seit 2008) Unfallchirurgie in der Gemeinschaftspraxis Praxis für Orthopädie,
      mit Dr. med. Detlev Rogmans, Schwerpunkte:Intensivbehandlung bei Rückenschmerzen besonders zur Vermeidung von Operationen am Rücken. Sporttraumatologie, Unfallchirurgie, Behandlung von Arbeitsunfällen, Wegeunfällen, Kitaunfällen, Sportmedizinische Betreuung von Breiten-, Individual- und Vereinssportlern (bes. Fußball, Tennis, Judo, Laufen, Golf, Turnen); Operationsspezialisierung auf: Kniegelenksoperationen, Prothesenimplantationen (Hüft- u. Knieimplantate), Arthroskopie, Fußkorrektur OP, Karpaltunneloperation, Tennisarm OP
    • Anerkennung als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie durch die Ärztekammer Berlin
    • Erlangen der Weiterbildungsberechtigung für 18 Monate Ausbildungsdauer im Fach Orthopädie u. Unfallchirurgie
    • H-Arzt Anerkennung der Berufsgenossenschaften (Arbeitsunfälle, Wegeunfälle, Kitaunfälle)
    • Anerkennung Zusatzbezeichnung Röntgendiagnostik Fachgebunden durch die Ärztekammer Berlin
    • Anerkennung Zusatzbezeichnung Akupunktur durch die Ärztekammer Berlin
    • Zertifizierung als ESW - Behandler (Extrakorporale Stoßwellentherapie - Therapeut) der Forschungsgesellschaft DIGEST
    • erfolgreicher Abschluß der MRT Ausbildung (Magnetresonanztomografie) bei Dr. Goldberger in Erlangen
    • erfolgreicher Abschluß der Fachkundeausbildung über ESW (Extrakorporale Stoßwellentherapie) der Forschungsgesellschaft DIGEST

    • Gründung des medizinischen Versorgungszentrums ORDOC unter der Leitung von Dr. M. Ritzow und K. Nottebaum
    • Abschluss des Master-Kurses für Fußchirurgie in der Forschungsgesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkschirurgie (GFFC). Zertifizierung als Fußchirurg durch die Gesellschaft.
    Kommentar →

Bildergalerie